Links überspringen

2020 – ein Jahr im Rückblick

Die Zeit seit der Übergabe unserer Petition „Klima-Bürger:innenrat für Berlin“ ans Abgeordnetenhaus ist wie ein Fingerschnipps vergangen, und jetzt ist auch schon Weihnachten.

Wir alle werden das Weihnachtsfest wahrscheinlich anders feiern als sonst. Das, was wir in diesem Jahr durchlebt haben, dürfte ein (Weihnachts)-Baum gut kennen: Manche fühlen sich beschnitten in ihren lieb gewonnenen Gewohnheiten. Andere leiden unter der emotionalen Dürre und fühlen sich bisweilen sogar völlig aus ihrem bisherigen Leben entwurzelt. Ganz anders bei „O Tannenbaum“, dort heißt es: „[…] dein Kleid will mich was lehren: Die Hoffnung und Beständigkeit, gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit […]“. 

Unser Jahresrückblick in bewegten Bildern

Um diese Kraft weiterzutragen, müssen wir eigentlich nur eines tun: mehr Diskursräume über nachhaltige Zukunftsvisionen schaffen – und überall in der Welt werden inzwischen so viele Schritte in diese Richtung gemacht, dass der Weg klarer wird und immer mehr Menschen sich anschließen.   

Doch wenn wir zurückblicken auf dieses verrückte Corona-Jahr, dann war am Anfang 2020 ja noch gar nicht klar, wo die Reise mit unserer Gruppe hingeht. Im Frühjahr stand zunächst die Neufindung und der Namenswechsel von Klimanotstand auf Klimaneustart im Vordergrund. Dann kam Corona und stellte alle Pläne auf den Kopf. Im April begannen wir ein Bündnis für den Klimaentscheid aufzubauen und starteten dann im Juli doch vorher noch die Volksinitiative für einen Klima-Bürger:innenrat.

Jetzt sind wir über den Winter in der Kampagnenplanung, aber eines steht jetzt schon fest. 2021 kann sich die Politik in Berlin darauf einstellen, dass im Wahlkampf zum Abgeordnetenhaus die Klimakrise eine große Rolle spielen wird. Ob das den Parteien gefällt oder nicht, spielt dabei keine Rolle für uns. Wir werden auch nächstes Jahr alles daran setzen, Berlin so schnell wie möglich klimaneutral zu machen!