Links überspringen

#BailoutThePlanet, warum?

Trockenheit und Klima führen in Deutschland jetzt schon wieder zu Waldbrandgefahr und Versandung. Ökosysteme leiden. Ein hochinfektiöses Virus ist vom Tier auf den Menschen übergesprungen, weil wir natürliche Lebensräume konsequent zerstören.

Gleichzeitig bettelt ausgerechnet die deutsche #Autoindustrie um Staatshilfen und hat durch Lobbybemühungen bereits die Öffnung aller (wegen Corona geschlossener) Autohäuser bewirkt. Die gleichen Konzerne werden die EU-CO2-Grenzwerte für 2020 deutlich verfehlen. Weshalb ihnen zurecht Milliardenstrafen drohen. Dagegen machen sie bereits mobil (no pun intended) und setzen stattdessen auf Deregulierung und weitere Verschmutzung und Verpestung. Wir alle fürchten zurecht eine unkontrollierte #Rezession inkl. Arbeitsplatzverlust und sozialem Abstieg.

Aber auf keinen Fall dürfen wir erneut auf die neoliberalen Lügen der Wachstumsfanatiker hereinfallen! Diesmal muss die Situation genutzt werden, um eine geordnete Schrumpfung der Wirtschaft und eine Transformation hin zu klimaneutralen Geschäftsmodellen zu vollziehen. Unser Planet ist am Limit. Die meisten Ökosysteme sind schon über dem Limit. Tierpopulationen sinken rapide. Klima-Kipppunkte werden bereits ausgelöst.

Wir verlieren diesen Kampf gerade. Wir dürfen diesen Kampf nicht verlieren. Wir müssen jetzt handeln.

So sehr wir uns über Popup Bikelanes in #Berlin freue. Wir brauchen noch deutlich drastischere, wirksamere, radikalere Maßnahmen – und zwar sofort! Die systemische Verschwendung und Überproduktion in allen Sektoren muss enden. Besonders schädliche Industrien müssen sich nachhaltig umfunktionieren oder sterben.

Viel zu viele schlaue Ingenieur:innen, Mathematiker:innen, Querdenker:innen sind in Bullshit-Jobs und hyperdekadenten Branchen und Konzernen gefangen (Finanzen/Luftverkehr/usw) . Holt sie dort raus! Gebt ihnen Aufgaben mit Bedeutung und Zukunft (!) anstelle der Ausrichtung an exzessorientierter Gewinnver(m)ehrung. Sie werden es uns danken, wenn ihre Kinder eines Tages wieder zuversichtlich in die Zukunft blicken können.

Wir sind nicht in der #Coronakrise. Wir sind in einer planetaren Krise aller Lebewesen und Naturkreisläufe. Kontaktbeschränkungen sichern uns Menschen temporär das Leben. Gut! Aber wo bleiben die Konsumbeschränkungen? Die Emissionsbeschränkungen? Die Abholzungs-, Vergiftungs-, Überdüngungsbeschränkungen?

#COVID19 hat für viele Menschen scheinbar unmögliches möglich gemacht.
Lasst uns diesen Augenblick der neu gewonnenen Vorstellungskraft nutzen!
Lasst uns jetzt die notwendigen, als radikal verschrienen Änderungen endlich umsetzen.
Lasst uns die Kohlekraftwerke schneller abschalten und #ErneuerbareEnergien pushen wie nie zuvor.
Lasst uns den motorisierten Individualverkehr (insb. in Städten) zurückdrängen, fossilen Brennstoffe abschwören, unsere Luft zum Atmen reinhalten, mehr radfahren und gehen.
Lasst uns neue Regeln machen, eigene Gesetze schreiben, Bürgerbegehren starten, Parteien gründen, den Wandel selbst leben und politisch gnadenlos einfordern.

Wir müssen jetzt handeln. Wir alle! Sonst vergeht diese historische Chance. Und mit ihr unsere Zukunft.

Also lass dich nicht einschüchtern, nicht bremsen und nicht abhalten. Es gibt keine Argumente gegen das OB, nur Argumente für das eine oder das andere WIE.
Als Demokrat:innen können wir Einigung und Lösungen für alles finden. Du kannst. Sie kann. Er kann.

Let’s do this. Let’s #BailoutThePlanet together. Wer, wenn nicht wir?