Links überspringen

Klimanotstand

Unsere Kritik an der Berliner Klimapolitik

Entschließungsantrag des Abgeordnetenhauses zur Volksinitiative Klimanotstand Berlin Als Volksinitiative Klimanotstand Berlin haben wir letztes Jahr alles gegeben, um das Berliner Abgeordnetenhaus und den Berliner Senat zu einer ambitionierteren Klimapolitik zu bewegen.  Unsere Bemühungen gipfelten in zwei wichtigen Erklärungen:  1. Am 10.12.2019 rief die Berliner Regierung (der Senat) nach unserer

Klimanotstand bleibt

Klimanotstand bleibt

Es sind harte Zeiten – Angst um Freunde und Familie, Arbeit und Freizeit zuhause neu denken, dem Drang nach draußen zu gehen und den Frühling zu genießen nicht allzu oft nachgehen. Wir hoffen, es geht euch und euren Nächsten den Umständen entsprechend gut. In Berlin

Nicht mehr als ein Klimanotständchen

Am Dienstag, 10. Dezember 2019, hat die Berliner Landesregierung die ‘Klimanotlage’ für Berlin anerkannt. Die Volksinitiative Klimanotstand Berlin begrüßt diesen ersten Schritt, fordert allerdings eine sehr deutliche Verschärfung der im Senatsbeschluss genannten Klimaschutzziele. “In seiner jetzigen Form ist dieser Senatsbeschluss nur ein Klimanotständchen. Faktisch reicht

Wir fordern den Senat zu schnellem Handeln auf

Heute wurde die Volksinitiative Klimanotstand Berlin im Abgeordnetenhaus offiziell angehört. Im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sprachen die vier Vertrauenspersonen der Initiative vor Fachpolitiker*innen aller Parteien und forderten Berlin zu entschlossenem, schnellem Handeln auf, um die drohende Klimakatastrophe zu verhindern. “Wir fordern Berlin auf,

Eindrücke vom #knk19

Zum Abschluss des ersten Klimanotstandkongresses in Berlin, ausgerichtet von der Volksinitiative Klimanotstand Berlin, fordern die Teilnehmer*innen die Bundesregierung gemeinschaftlich auf, den Klimanotstand für Deutschland auszurufen. Am Samstag diskutierten über 120 Vertreter*innenaus 35 deutschen Kommunen mit Klimaaktivist*innen, Politiker*innen und Wissenschaftler*innern einen Tag lang darüber, wie Bürger*inneninitiativen,

Offener Brief an die Berliner Regierungsparteien

Nach Gesprächen mit den Regierungsparteien in den letzten Wochen haben wir am 17. Mai 2019 einen offenen Brief an die klimapolitischen Sprecher von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke verschickt. Kernsätze:„Als der Deutsche Bundestag im September 2016 das Pariser Klimaabkommen einstimmig ratifizierte, brauchte das

Berlin muss endlich den Klimanotstand ausrufen!

> Unterschriftenliste downloaden < Über 500 Parlamente weltweit haben es schon getan, weil sie den Ernst der Lage begreifen: Großbritannien, Irland, Katalonien, London, Basel, Los Angeles, Adelaide, Vancouver, Konstanz… Sie alle nennen den Klimanotstand beim Namen, und → jede Woche werden es mehr. Nur unsere