Links überspringen

Endspurt: die letzte Sammelwoche

Montag, der 14. November 2022, ist die Abgabe aller gesammelten Unterschriften! 

Damit wir in dieser so wichtigen Endspurt Woche unser gesamtes Unterschriften Potential ausnutzen, hier die wichtigsten Infos auf einen Blick (Details weiter unten):

  • Heute am 07. November müssen alle Briefe mit Listen in die Post!
     
  • Mittwoch am 09. November ist das letzte kiezübergreifende Onboarding und Infotreffen für alle neu dazustoßenden Sammler*innen.
     
  • Eine Unterschrift mehr kann den Unterschied machen: Sammle weiter und frage jede unterschreibende Person, ob auch sie für Berlin 2030 Klimaneutral sammeln möchte.
     
  • Sei bei unserem riesigen POWER-Sammelwochenende (11. bis 13. November) dabei und hilf uns Berlin bis 2030 klimaneutral zu machen!

Ob alleine sammelnd für eine halbe Stunde zwischendurch, in deinem Sportverein, mit Kolleg*innen im Büro oder gemeinsam im Kiezteam – Ergreife jetzt die Gelegenheit und lass uns Berlin bis 2030 klimaneutral machen!

Heute ist der letzte Tag, an dem du Unterschriftenlisten per Post an uns schicken kannst! Bitte schicke alle Briefe an folgende Adresse:

Klimaneustart Berlin
c/o bUm, Paul-Lincke-Ufer 21
10999 Berlin
 

Händisch abgeben kannst du deine Listen noch bis zum 14. November.

Es wird berlinweit zahlreiche Abgabeorte geben, die wir dir unter dem Quicklink unten (roter Button) als Übersicht zusammenstellen. Aktuell stehen dort unsere zwei Haupt-Sammelstellen. Es werden heute und morgen aber noch viele Orte dazukommen – schau also einfach mal nach, welche Location für dich am besten geeignet ist.

Schon jetzt kannst du deine Listen bei unseren Haupt-Sammelstellen einschmeißen:
(Außen-Briefkästen, rund um die Uhr zugänglich):

Am Samstag waren wir auch auf der Spree unterwegs, um auf den Endspurt aufmerksam zu machen. Wir sind von der Rummelsburger Bucht zur Insel der Jugend und weiter zum Treptower Park auf dem Insola Floß gefahren. Dort haben wir mit unserer Solar Sound System tolle Musik gespielt und Aufrufe gemacht, sich dem Volksbegehren anzuschließen. Auf dem Land wurde die Aktion von Sammelteams begleitet.