Links überspringen

KickOff für den Klimaentscheid

Wir wollen Berlin klimaneutral machen. Und zwar so schnell wie es irgendwie geht. Denn uns rennt die Zeit davon. Kipppunkte im planetaren Klimasystem sind bald erreicht. In Sibirien und Alaska taut der Permafrostboden auf, der Millionen Tonnen Methan gespeichert hat und dieses in die Atmosphäre entlassen wird, wenn wir nicht handeln. Das arktische Meer droht schon in 10-12 Jahren eisfrei zu sein. Der Albedoeffekt würde dazu führen, dass die Erde dort wesentlich mehr Wärmeenergie aufnehmen würde, als momentan noch zurück ins Weltall reflektiert wird. Und im Amazons schreitet die Rodung immer schneller voran. Dort droht die größte „Lunge der Erde“ ihre sauerstoff-produzierende Wirkung zu verlieren.

Das Berliner Energiewendegesetz sieht aktuell vor, dass unsere Stadt bis 2050 85 Prozent der Emissionen gegenüber dem Stand von 1990 reduzieren soll. Doch das ist viel zu spät, um die drohende Kaskade der Kipppunkte aufzuhalten.

Wir haben daher ein Bündnis gegründet, mit dem wir in Berlin einen Klimaentscheid schaffen wollen. Der BUND Berlin ist dabei, wie auch Greenpeace Berlin, FossilFree Berlin, Naturfreunde Berlin, Extinction Rebellion Berlin und zahlreiche andere Gruppen.

Mit diesem Volksentscheid wollen wir den Senat dazu bringen, alles zu tun, um unsere Stadt so schnell wie möglich umzubauen. Am 10. und 11. Juni haben wir uns als Bündnis mit Germanzero getroffen, um die Strategie zu klären und den Klimaentscheid zu starten. Darmstadt, Konstanz, Essen und Münster sind auch schon dabei, über dieses Mittel der direkten Demokratie ihre Kommunen klimaneutral zu machen.

Als Hauptstadt haben wir in Deutschland und auch international eine enorme Vorbildwirkung. Wir können die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise jetzt noch verhindern. Und ein klimafreundliches Berlin hätte auch zahlreiche andere Vorteile: Mehr Platz für Menschen statt für Autos; mehr Grün für Freizeitaktivitäten, statt versiegelter Verkehrswege; ein besserer öffentlicher Nahverkehr mit kurzen Taktungen und noch mehr Linien; zukunftsweisende Arbeitsplätze, bessere Luftqualität, weniger Abhängigkeit von autokratischen Rohstoffliferanten…

Arbeitet mit uns an dieser Vision. Wir freuen uns auf die Aufgabe, das hier in Berlin zu schaffen!